Die Entwicklung der Tissot Herrenuhr in der Industrialisierung

In Folge der Industrialisierung begann ab Mitte des 19. Jahrhunderts die Massenproduktion von Uhren. In Deutschland fand diese hauptsächlich im Schwarzwald statt, während in Amerika vor allem die Taschenuhr als industrielles Produkt begehrt war. Vorher war die Fertigung hauptsächlich hochwertig und wurde durch Unikate bestimmt. Vor allem die sogenannte Dollar Watch als einfacher Uhrentyp für jedermann war in Amerika sehr populär und wurde bis ins 20. Jahrhundert hinein Millionen Mal verkauft. Hinzu kamen bald Entwicklungen und Fortschritte in der Feinmechanik und später der Elektronik, die auch eine sehr anspruchsvolle Fertigung von Tissot Herrenuhren ermöglichten.

Die über einen großen Zeitraum präzisesten Uhren waren die deutschen Pendeluhren von Strasser & Rhode, sowie Sigmund Riefler. Diese dienten vor allem Zeitdienstzwecken und astronomischen Beobachtungen.

Durch das Aufkommen der flächendeckenden Stromversorgung entstand schnell der Bedarf, die neue Entwicklung der Elektrizität auch für Uhren zu nutzen. Diese wurde bald für das Aufziehen von Uhrwerken durch einen netzgespeisten Elektromotor genutzt und Turmuhren, als auch Präzisionsuhren wurden damit ausgestattet. Der Gangregler konnte somit auch erstmals elektromagnetisch betrieben werde, wobei über eine Klinke das Räderwerk gedreht wurde. Viele noch heute gebräuchliche Pendeluhren besitzen daher nur ein Scheinpendel und werden stattdessen mit einem Quarzwerk angetrieben.

Der Durchbruch der Armbanduhren

Ab dem 19. Jahrhundert begann man Miniaturuhren an Schmuckbändern zu tragen, der Vorläufer unserer heutigen Armbanduhrmodelle. Diese wurden zunächst nur von den Damen getragen, während Männer weiterhin die traditionelle Taschenuhr bevorzugten. Die Armbanduhr wurde im späteren Verlauf jedoch essentiell, da besonders in handwerklichen Berufen und im Militär taschenuhren unpraktisch waren. Noch heute ist die Armbanduhr als Schmuckstück beliebt, insbesondere die Tissot Damenuhr oder auch Modelle der Firma Swatch. Hersteller von Smartphones stellen heutzutage auch Uhren mit weitreichenden Funktionen her.