Kategorie: Angelzubehör

Sobald der Name Shimano Ruten fällt, denken Sie vielleicht nicht direkt an Angelzubehör. Das Unternehmen ist vielen bekannt als ein Hersteller für zuverlässige und hochwertige Fahrradteile. Besonders beliebt sind dabei ihre Nabenschaltungen. Bevor das Unternehmen also in die Produktion von Angelzubehör eingestiegen ist, musste es einige Schritte durchlaufen.

1921 wurde das Unternehmen als Shimano Iron Works, auch Shimano Tekkōjo, in Sakai gegründet. Zu der Zeit wurden vornehmlich Fahrradteile gebaut. Ab etwa 1931 begannen sie mit dem Export ihrer Freilaufnaben.

Kurz nach der Namensänderung in Shimano Industrial Co. Ltd. im Jahre 1951, stieg Shimano in die Produktion von Gangschaltungen ein, welche nach wie vor zu den besten auf dem Markt gehören.

Shimano Ruten wurden erst spät entwickelt

Zeitgleich mit dem 50-jährigen Bestehen des Unternehmens begann Shimano mit der Herstellung erster Angelrollen, welche kurz darauf mit passenden Angelruten ergänzt wurden. Diese wurden in der Shimano Adachi Co. Ltd. hergestellt. Diese Entwicklung führte dazu, dass die erste europäische Zentrale Shimanos in Düsseldorf eröffnet wurde.

Jedoch begann der Verkauf von Angelgeräten außerhalb Japans erst einige Jahre nach der Entwicklung der ersten Angelruten. Um die Qualität der Produkte zu steigern, wurde ab 1977 Kevlar bei der Rutenproduktion eingesetzt. Die Produktion der nach wie vor bei Anglern sehr beliebten Aero-Rollen begann erstmals 1980.

Ein Ausflug in den Golfmarkt scheiterte und die Produktion von Golfausrüstung wurde 2004 nach nur fünf Jahren wieder eingestellt, doch insgesamt ist Shimano seit der Firmengründung eine feste Größe auf dem Fahrrad- und Angelmarkt, der nur von wenige andere Firmen große Konkurrenz machen können.

Angelzubehör